Direkt zum Hauptbereich

Posts

Neues aus 2017

Beim Durchsehen der alten Bilder stellte ich fest, dass ich 2016 überhaupt keine Tuschebilder gemalt habe. Es ist im letzten Jahr dafür mehr in Öl entstanden, mehtr dazu in meinem anderen Blog. Im Moment hat mich die Tuschemalerei wieder fest im Griff und ich übe viel. Hier 3 neue Bilder.
2 Weitere sind mir leider beim Aufkaschieren gerissen.
Ich habe zudem ein schönes, neues Papier für mich entdeckt, ein Import aus Japan, mit schönem Verlauf. Mehr dazu beim nächsten Mal.
Hier noch drei Bildchen auf "altem" Papier, aber mit neuen Pinseln:

je ca. 19x30cm, gemalt auf Xuan- und Graspapier, aufkaschiert auf japanisches Kalligrafie-Papier:




ca. 23x30cm, gemalt auf Xuan-Papier, aufkaschiert auf Aquarellpapier:


Letzte Posts

Fischchen, Chrysanthemen & Co.

Am Wochenende habe ich wieder ein paar neue Sumi-e Bilder gemalt. Dieses mal habe ich für 2 Bilder chinesisches Graspapier verwedet, es sid die 2 beigen Bilder. Das Papier ist sehr interessant, mit vielen unebenen Einschlüssen. Die Tusche verläuft darauf breitflächig und "fluffig". Da es sehr dünn ist, muss man beim Aufkleben auf das Trägerpapier verdammt aufpassen, dass es nicht reisst.
Es gab noch ein Schwalbenbild, welches ich auf chinesischen Xuan-Papier gemalt habe. Das ist mir beim Aufkleben leider gerissen, da es sehr dünn ist und in nasser Form kaum Stabilität hat. Davon lasse ich erstmal die Finger. Die Schwalben male ich demnächst wieder auf anderem Papier.












Hanami-Laternen

Ein neues Tuschebild in Mischtechnik aus Sumi-e und Aquarellmalerei. 24x30cm auf sehr dickem Aquarellpapier.






Bambus und ein weiterer Samurai

Anbei ein paar neue Bambus-Bilder und ein Samurai, der sein Katana pflegt. Hier wieder auf Sumi-e Papier gemalt und auf dickeres Papier aufkaschiert - also zurück zur klassischen Vorgehensweise :-)
 Teils 24x32cm und 20x30 cm.










Samurai, Landschaften und Bonsais

Auf Grund einer Auftragsanfrage habe ich ein paar Samurai und Bonsais gemalt. Als bei dem schwarz-weißen Bonsai die Tusche so schön floss, dachte ich mir, man könnte solch eine glasierte Kermaikschale auch farbig malen. So entstand die Idee für den Bonsai in der grün glasierten Schale.
Diese Bilder sind direkt auf Aquarellpapier gemalt, mit japanischer Stangentusche, sowie chinesischer Flüssigtusche für die Feinheiten.
Hier eine Auswahl der neuen Bilder. Je 32x24cm

Bonsai

Bonsai in grün glasierter Schale

Fuji bei Mondschein II

Kontemplation

Pagedentempel in Nara

Laterne und Kirschblüten

Landschaft nach antiker Tuschezeichnung aus der Muromachi-Ära.

Schwertkampf

Drei japanische Landschaften

Nanu, ich habe lange nichts mehr mit Tusche gemalt, wie ich feststelle. Dafür sind in der Zwischenzeit einige neue Ölbilder entstanden, zu sehen in meinem anderen Blog: http://monikakunze.blogspot.de/

Hier habe ich eine neue Art der Tuschemalerei ausprobiert, und zwar direkt auf dem Aquarellpapier, welches eine grobe Struktur hat. Ich habe somit das Sumi-e Papier weggelassen. Da es sich hier um Motive mit mehr Feinheiten und Kleinigkeiten handelt, benötige ich kein Papier auf dem die Tusche fließt, sondern wo sie gezielt sitzt.
Je auf 24x32 cm Hahnemühle-Papier.

Fuji bei Mondschein

Kiefern am Hang
Felder am Fuji
Alle drei Bilder sind wieder im DaWanda-Shop erwerblich.

die ersten Bilder des Jahres 2015

Und weiter ging es gleich am 1 Januar mit den ersten Bildern des Jahres, ebenfalls Sakura (Kirschblüten), sowie ein kleiner Salm, der Pflaumenblüten betrachtet. Die Pflaumenblüte ist ein klassisches Wintermotiv der Sumi-e Malerei und der japanischen Symbolik an sich. Es sind die ersten Blüten, die trotz Schnee und Kälte an den Bäumen sprießen.